Fahrradreiniger

Update 07.08.2017: unten habe ich ein paar Bilder meines kleinen Prodkukttests eingestellt. Ich finde das Ergebnis klasse!

 

 

mit Fahrradreinigern habe ich in der Vergangenheit schon viel experimentiert, da ich ziemlich faul bin, was das Putzen angeht. Mein Eindruck war jedoch bei den meisten, dass sie lediglich gut riechen 🙂 Das Rad riecht nach der Anwendung ganz toll, ist aber gefühlt nicht sauberer als wenn man es nur mit Wasser abgespritzt hätte. Das finde ich recht ärgerlich, denn meistens kosten diese Reiniger ja schon ein paar Euro!

Jetzt habe ich mal den F100 Fahrradreiniger ausprobiert. Bei Amazon ist er sehr gut bewertet, also dachte ich, ich versuche es mal wieder und im schlimmsten Fall riecht eben nur mein Rad wieder gut 🙂

Aber dieses Zeug bringt wirklich was!

Zum einen riecht es gut 🙂 und zum anderen haftet es wirklich überall am Rad und löst den Schmutz und Ölrückstände auf. Nach 10 Minuten habe ich den Reiniger mit dem Schlauch abgewaschen und mein Rad erstrahlte in ungewohntem Glanz. Ohne Abtrocknen oder Polieren!

Angeblich ist der F100 säurefrei und komplett biologisch abbaubar. Angesichts der Reinigungsleistung fällt mir das einigermaßen schwer zu glauben.

Praxistest:

Bei der letzten Ausfahrt am Sonntag musste ich durch etliche Pfützen fahren. Das Ergebnis sieht so aus

Jetzt zu den Maßnahmen:

Zuerst dick den Fahrradreiniger F100 drauf sprühen und 10 Minuten einwirken lassen. Das Zeug hält wirklich gut am Dreck und löst ihn auf.

Und jetzt das ganze mit dem Schlauch abspritzen

Hier ist das Ergebnis:

der Dreck ist weg
….weg!
ein sauberes Unterrohr ist schon was Schönes 🙂
saubere Bremsen auch
der Sattel war echt richtig dreckig
auch die hintere Bremse ist wieder richtig sauber

 

Ich bin mit dem Ergebnis wirklich zufrieden. Man muss nur das ganze Fahrrad einsprühen, warten und abduschen …. sauber! Ich mag einfache Sachen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.