Höhenmeterermittlung … barometrisch/GPS/Strava-Höhenkorrektur

nach Ausfahrten ist es oft das Gleiche: Drei Leute fahren die gleiche Strecke und jeder hat ein anderes Ergebnis an gefahrenen Höhenmetern. Teilweise unterscheiden sich die Werte nur geringfügig, teilweise weichen sie extrem voneinander ab. Noch heftiger wird es, wenn man die Strava-Höhenkorrektur anwendet. Bei einer Tour hatte ich durch die Korrektur 1000 Höhenmeter mehr als mein Mitstreiter!

Die Frage die sich stellt ist natürlich, welcher Werte nun der richtige ist, auch wenn man natürlich lieber 1000 Höhenmeter mehr auf der Uhr stehen hat 😉

Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten der Ermittlung.

Zum einen wird die barometrische Methode angewandt. Hier wird über den sich verändernden Luftdruck der Höhenunterschied gemessen. Zum anderen gibt es die Möglichkeit den Höhenunterschied über die GPS-Daten zu ermitteln.

Außerdem gilt es die Frage zu klären, ab wann denn nun ein Höhenmeter gezählt bzw. gewertet wird. Wird nur die Differenz der Höhen zwischen Start und Ziel ermittelt oder müssen, wenn es zwischendurch mal leicht bergab geht zwangsläufig mehr Höhenmeter auf der Uhr stehen?


 

Bei meinen Recherchen bin ich gerade auf den Blog von Torsten Frank gestoßen. Wow! Auch er nimmt sich des Themas an und zwar in einer Weise, dass ich nicht mehr tun kann als darauf zu verweisen. Besser kann man das nicht machen! Chapeau!!! Der Artikel gleicht einer Doktorarbeit! Unbedingt mal reinschauen.

Hier ist der Link:

Höhenmeter-Angaben. Wie werden Höhenprofile ermittelt und warum unterscheiden sie sich je nach Fahrt oder je nach Quelle?

 


Leider ist es so, dass es letztendlich keine richtige oder falsche Antwort auf die Frage gibt, was denn nun die besten Möglichkeit der Ermittlung der gefahrenen Höhenmeter ist, da es einfach zu viele Variablen gibt (Marke des verwendeten Gerätes, Art der Ermittlung des verwendeten, Gerätes, Verwendete Korrektur des Gerätes, Interpretation der erhaltenen Daten, sowie der Definition, ab wann ein Höhenmeter gewertet wird). Wie Torsten Frank in seinem Beitrag auch postuliert, kommt es mit Sicherheit bei einer größeren Runde nicht auf 200 Höhenmeter an. Wenn aber bei einer Runde von 100km eine Differenz von 1000 HM herauskommt ist das schon verwunderlich. Letztendlich müsste man sich nach jeder gefahrenen Runde die unendliche Mühe machen aus allen zur Verfügung stehenden Daten einen Mittelwert zu bilden. Dann hat man wahrscheinlich ein relativ gut passendes Ergebnis.

 

Please follow and like us:

5 Antworten auf „Höhenmeterermittlung … barometrisch/GPS/Strava-Höhenkorrektur“

  1. I have checked your page and i have found some duplicate
    content, that’s why you don’t rank high in google, but there is
    a tool that can help you to create 100% unique content, search for:
    Boorfe’s tips unlimited content

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.